Das neue Forum der NTEHL
 
PortalPortal  Forum  MitgliederMitglieder  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Weltmeisterschaft 2018

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Saubermann

avatar


BeitragThema: Weltmeisterschaft 2018   Fr März 08, 2013 7:36 pm

Alle Jahre wieder gibt es die WM, der Zeitvertreib für Golfer..äh gescheiterte Spieler, AHLer und hoffnungsvolle Junioren.
Gastgeber sind in diesem Jahr die Österreicher, die erneut 16 Teams zu hoffentlich tollen Spielen empfangen.
Weltmeister Tschechien ist der Kopf der Gruppe A. In einer recht einfachen Gruppe bekommt es der Titelverteidiger mit dem Vorjahressiebten Schweiz, mit Norwegen und Polen zu tun.
Der Vierte des Vorjahres, Russland, bekommt es in der Gruppe B mit Schweden, der Ukraine und Italien zu tun.
Die deutsche Mannschaft versucht in der Gruppe C ihr Glück. Dabei trifft sie auf den Vorjahresdritten Finnland und Rekordweltmeister Kanada, dazu gesellt sich Weissrussland.
Bleibt noch die Gruppe D mit Vizeweltmeister USA und der Slowakei sowie den Außenseitern Frankreich und Japan.

Spielorte
Albert Schultz Halle Wien (7022 Plätze)

Spiele der Gruppe A, zwei Viertelfinals, ein Halbfinale und Finalspiele

Eissportzentrum Klagenfurt (5088 Plätze)

Spiele der Gruppe B, zwei Viertelfinals und ein Halbfinale

Messestadion Dornbirn (4270 Plätze)

Spiele der Gruppe C

Stadthalle Villach (4500 Plätze)

Spieler der Gruppe D

_________________
Meine Meinung spiegelt nicht zwangsläufig die der LL wieder
HL-SPORTS - Alles über Sport aus der Region Lübeck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saubermann

avatar


BeitragThema: Re: Weltmeisterschaft 2018   Sa März 09, 2013 3:13 pm

Kader (NTEHL-Spieler)
Gruppe A
Schweiz
Benjamin Conz Anaheim
Xeno Büsser Carolina Hull Olympiques
Lars Frei Dallas Texas Stars
Dario Simion Los Angeles Manchester Monarchs
Dario Trutmann Montreal Hamilton Bulldogs
Sven Andrighetto Toronto Toronto Marlies
Christoph Bertschy Colorado Chur

Tschechien
Ondrej Fiala Dallas
Marek Schwarz Dallas
Tomas Hertl Florida
Tomas Kana Florida
Martin Frk Rangers
Radek Smolenak Toronto
Alexandr Morosic Chicago Rockford Icehogs
Slavomir Straka Dallas Texas Stars
Vladimir Ruzicka Florida San Antonio Rampage
Richard Nedomlel Islanders Bridgeport Soundtigers
Filip Vlcek St. Louis Peoria Rivermen
Bohumil Jank St. Louis Peoria Rivermen
Lukas Kralik Toronto Toronto Marlies
Dalimil Yakupchina Toronto Toronto Marlies

Norwegen
Mats Zucarello-Aasen Chicago Rockford Icehogs

Polen
Mikolaj Krasakiewicz Dallas Texas Stars
Thadzieusz Kaczmanczyk San Jose Worchester Sharks
Marcin Kolusz Minnesota Ilves Tampere

_________________
Meine Meinung spiegelt nicht zwangsläufig die der LL wieder
HL-SPORTS - Alles über Sport aus der Region Lübeck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saubermann

avatar


BeitragThema: Re: Weltmeisterschaft 2018   Sa März 09, 2013 3:16 pm

Gruppe B
Schweden
Anton Gustafsson Boston
Loui Eriksson Boston
Gabriel Landeskog Chicago
Fredric Weigel Chicago
Stefan Steen Dallas
Johan Ryno Dallas
Nicklas Bäckström Dallas
Anton Rödin Florida
Magnus Svensson-Paarjarvi Florida
Robin Lehner Florida
Andre Pettersson Los Angeles
Patrik Nemeth Los Angeles
Osklar Klefbom Montreal
Matthias Bäckmän Montreal
David Rundblad Islanders
Niklas Grossman Islanders
Steffan Kronwall St. Louis
Anton Stralman St. Louis
Mika Zibanejad Toronto
Johny Oduya Toronto
Patrik Berglund Toronto
Max Friberg Rangers Connecticut Whale
Joakim Nordström St. Louis Peoria Rivermen
William Wallen St. Louis Peoria Rivermen
Johan Larsson Florida San Antonio Rampage
Johan Gustafson Toronto Toronto Marlies

Russland
Ivan Telegin Boston
Evgeny Grachev Chicago
Mikhail Pashnin Dallas
Anton Babchuk Dallas
Dennis Kravchenko Islanders
Nikita Kucherov Islanders
Denis Grebeshkov Islanders
Andrej Sigarev Rangers
Alexej Shubin Rangers
Stanislav Galiev Toronto
Sergei Ostapchuk Chicago Rockford Icehogs
Vyacheslav Voinov Chicago Rockford Icehogs
Anton Burdasov Chicago Rockford Icehogs
Denis Golubev Dallas Texas Stars
Kirill Pervoi Florida San Antonio Rampage
Viktor Bashkirov Los Angeles Manchester Monarchs
Sergei Krechin Pittsburgh Wilkes-Barre/Scranton Penguins
Dmitri Orlov Pittsburgh Wilkes-Barre/Scranton Penguins
Sergei Korostin Pittsburgh Wilkes-Barre/Scranton Penguins
Alexander Vasyunov St. Louis Peoria Rivermen

Ukraine
Grigori Sharnin Chicago Rockford Icehogs
Vladyslav Gavrik Colorado Brampton Battalion
Kyril Danilov Minnesota Avangard Omsk

Italien
Matteo Morin Mondon Pittsburgh Wilkes-Barre/Scranton Penguins
Tommaso Traversa Boston Neftekhimik Nizhnekamsk

_________________
Meine Meinung spiegelt nicht zwangsläufig die der LL wieder
HL-SPORTS - Alles über Sport aus der Region Lübeck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saubermann

avatar


BeitragThema: Re: Weltmeisterschaft 2018   Sa März 09, 2013 3:20 pm

Gruppe C
Kanada
Corey Perry Anaheim
Cam Barker Boston
Gilbert Brule Boston
Carlo Colaiacovo Chicago
Reece Scaröett Chicago
Cam Ward Edmonton
Andrew Cogliano Edmonton
Dennis Wideman Florida
Mike Green Montreal
Ryan McDonagh Montreal
Ben Maxwell Islanders
Michael Sauer Rangers
Sidney Crosby Pittsburgh
Duncan Siemens San Jose
Jeff Ryan Anaheim Syracuse Crunch
Colin Smith Anaheim Syracuse Crunch
Cody Eakin Anaheim Syracuse Crunch
Nick Spaling Boston Providence Bruins
Jamie Arniel Dallas Texas Stars
Francois Tremblay Edmonton Oklahoma City Barons
Claude Giroux Florida San Antonio Rampage
Kruise Reddick Montreal Hamilton Bulldogs
Willie Coetzee Islanders Bridgeport Soundtigers
Samuel Carrier Rangers Connecticut Whale
Tyler Randell Pittsburgh Wilkes-Barre/Scranton Penguins

Finnland
Joni Pitkänen Edmonton
Tuukka Rask Florida
Juuso Ikonen Florida
Alexander Barkov Rangers
Olli Määttä Pittsburgh
Tomi Wilenius Pittsburgh
Teemu Laakso Pittsburgh
Teemu Pulkkinen San Jose
Kari Lehtonen San Jose
Tommi Kivistö St. Louis
Richard Ullberg:stl:
Oskari Siiki St. Louis
Juuso Puustinen Boston Providence Bruins
Jani Lajunen Montreal Hamilton Bulldogs
Nico Manelius Montreal Hamilton Bulldogs
Henrik Haapala Montreal Hamilton Bulldogs
Jouko Neuvonen :nyI: Bridgesport Soundtigers
Kimmo Lehtinen Rangers Connecticut Whale
Joonas Donskoi Pittsburgh Wilkes-Barre/Scranton Penguins

Weissrussland
Sergei Kostitsyn Pittsburgh
Pavel Bialiai Dallas Texas Stars
Artem Demkov Edmonton Oklahoma City Barons
Viktor Chernayev Montreal Hamilton Bulldogs
Andrej Shelbanov Rangers Connecticut Whale
Alexander Formin Toronto Toronto Marlies

Deutschland
Marcel Noebels Pittsburgh
Maximilian Bick Anaheim Syracuse Crunch
Frederik Tiffels Dallas Texas Stars
David Elsner dal: Texas Stars
Sinan Akdag Florida San Antonio Rampage
Rainer Winterhalter Florida San Antonio Rampage
Bernhard Keil Montreal Hamilton Bulldogs
Stephan Kronthaler Pittsburgh Wilkes-Barre/Scranton Penguins
Leon Draisaitl Pittsburgh Wilkes-Barre/Scranton Penguins
Huba Sekesi Winnipeg Kassel Huskies
Edijs Rinke-Leitans Boston Moskitos Essen
Dominik Grafenthin Buffalo Berlin Capitals
Tim Bender Buffalo HC Vsetin
Toni Ritter Montreal Moskitos Essen
Dominik Kahun Islanders Moskitos Essen

_________________
Meine Meinung spiegelt nicht zwangsläufig die der LL wieder
HL-SPORTS - Alles über Sport aus der Region Lübeck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saubermann

avatar


BeitragThema: Re: Weltmeisterschaft 2018   Sa März 09, 2013 3:23 pm

Gruppe D
USA
Eric Tangradi Boston
Dustin Byfuglien Chicago
Mike Lundin Chicago
Kevin Lynch Dallas
Jeff Petry Dallas
Brandon Dubinsky Edmonton
Nigel Williams Edmonton
Justin Faulk Florida
Kevin Shattenkirk Florida
Vincent Trocheck Islanders
Trevor Lewis Islanders
Kevin Quick Rangers
Nick Shore San Jose
Erik Johnson St. Louis
Will Weber Toronto
Ryan Howse Anaheim Syracuse Crunch
Liam Pecararo Dallas Texas Stars
Chase Balisy Montreal Hamilton Bulldogs
Thomas Tynan Islanders Bridgeport Soundtigers
Michael Houser Rangers Connecticut Whale
Stefan Noesen San Jose Worchester Sharks
Nick Bonino San Jose Worchehster Sharks
Nico Sacchetti St. Louis Peoria Rivermen

Slowakei
Patrik Koys Chicago
Vladimir Mihalik Florida
Marek Tvrdon Los Angeles
Juraj Holly Toronto
Simon Bertilsson Boston Providence Bruins
Jaroslav Janus Chicago Rockford Icehogs
Adam Kasanicky Detroit2 HKM Zvolen
Radoslav Illo Montreal Hamilton Bulldogs
Alois Galvas Montreal Hamilton Bulldogs
Petr Briestensky Montreal HKM Zvolen

Frankreich
Timothe Bozon Boston HK Skalica
Gilbert Lamoureux Chicago ZSC Lions

Japan
Yuhi Yoshikawa Islanders Bridgeport Soundtigers
Yu Hikosaka Edmonton Eisbären Berlin

_________________
Meine Meinung spiegelt nicht zwangsläufig die der LL wieder
HL-SPORTS - Alles über Sport aus der Region Lübeck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saubermann

avatar


BeitragThema: Re: Weltmeisterschaft 2018   Sa März 09, 2013 9:01 pm

Vorrunde
Gruppe A
Schweiz - Norwegen 6:3
Das Ergebnis ist deutlicher als es das Spiel war. Bis zur 44. Minute führt Norwegen mit 3:1, dann drehten die Eidgenossen die Partie zu ihren Gunsten. Überragend war Angreifer Lars Frei Dallas mit drei Punkten, dazu traf Jeremy Gailland doppelt und Sven Andrighetto Toronto markierte drei Vorlagen.

Tschechien - Polen 7:2
Ohne Probleme zeigt sich Tschechien gegen den Nachbarn. Bereits nach fünf Minuten steht es 3:0 und die Tschechen bauen das langsam aus. UFA Jakub Vojta wird mit drei Vorlagen man of the match.

Schweiz - Tschechien 3:6
In einem sehr harten Spiel setzt sich der Weltmeister durch und sichert sich so den Gruppensieg. Tschechien sorgt im Mitteldrittel für die Entscheidung als man auf 4:1 davon zieht. Näher als auf zwei Tore kommt die Schweiz nicht mehr heran. Spieler des Spiels wird UFA Tomas Plekanec mit vier Punkten und Rating 9.

Norwegen - Polen 3:6
Mit dem verdienten Sieg wahrt Polen die Chance auf das Viertelfinale.

Polen - Schweiz 3:6
Der Traum währt nur kurz. Die Schweizer lassen sich im zweiten Drittel vom Ausgleich der Polen nicht stören und entscheiden dort das Spiel. Am Ende ist der Sieg hochverdient. Spieler des Spiels wird Aurelio Lemm, der für seine zwei Punkte ganze 200 Sekunden Eiszeit braucht.

Norwegen - Tschechien 2:7
Auch die Norweger werden von den Tschechen phasenweise überrollt. Nach 27 Minuten ist die Partie bei 4:0 entschieden. Bester Spieler ist Tomas Kana Florida, der einen Hattrick und vier Punkte erzielt.


PlzTeamPunkteTore
1.Tschechien920:7
2.Schweiz615:12
3.Polen311:16
4.Norwegen08:19


Gruppe B
Schweden - Russland 6:3
Das Topspiel zu Beginn und die Tre Kroners gewinnen es mit viel Dusel. Russland ist besser, nutzt aber zu viele Chancen nicht. Schweden dreht zwei Rückstände und entscheidet im Schlussdrittel die Partie. Überragend ist Mika Zibanejad Toronto mit zwei Toren.

Ukraine - Italien 6:3
Im Duell der Underdogs siegt die Ukraine verdient, offenbart aber Schwächen im Powerplay.

Schweden - Ukraine 6:3
Die Schweden mit großen Problemen im Powerplay, aber sonst recht souverän. Die Ukraine hält lange gut mit, mehr aber auch nicht.
Center Adam Pettersson 🇱🇦 ist an vier Toren der Schweden beteiligt.

Russland - Italien 6:3
Verdient, aber glanzlos erfüllt Russland die Pflichtaufgabe und schießt sich für das Duell mit dem Bruder Ukraine ein. Italien lässt die Klasse für eine WM vermissen. UFA Alex Perezoghin ist der beste Mann.

Italien - Schweden 3:6
Drittes Spiel, dritter Sieg. Wie fast immer sind die Schweden der Vorrundenprimus ihrer Gruppe. Italien diesmal tapfer, aber die blau.gelben aus Skandinavien sind eine Klasse für sich. Allen voran der Spieler des Tages, Anton Gustafsson Boston .

Russland - Ukraine 6:2
Letztlich souverän löst die Sbornaja das Ticket für das Viertelfinale. Nach fünf Minuten steht es 3:0 und spätestens mit dem 4:0 ist die Messe gelesen. Stanislav Galiev Toronto glänzt mit zwei Tore, Perezoghin erneut mit drei Assists.

PlzTeamPunkteTore
1.Schweden918:9
2.Russland615:11
3.Ukraine311:15
4.Italien09:18

Gruppe C
Finnland - Weissrussland 6:3
Auch Suomi löst seine Auftaktaufgabe souverän. Zu schnell führen sie mit 4:0. Weissrussland zeigt gute Ansätze, mehr als Kosmetik gelingt aber nicht. Teemu Pulkkinen San Jose glänzt mit vier Punkten.

Kanada - Deutschland 5:3
Deutschland verpennt das erste Drittel, bringt aber den Topfavoriten aus dem Mutterland ein ums andere Mal ins stolpern. Nach dem 4:0 nach 20 Minuten retten die Ahornblätter den Vorsprung über die Zeit. Willie Coetzee Islanders glänzt mti zwei Punkten, Sidney Crosby Pittsburgh gar mit deren drei.

Finnland - Kanada 3:6
Die Maschine kommt ins Rollen. Diesmal war es Corey Perry Anaheim der mit einem Hattrick zum 2:0, 4:1 und 5:2 Kanada quasi im Alleingang zum Sieg schießt. Finnland hält gut mit, ist aber ein ums andere Mal zu naiv.

Weissrussland - Deutschland 3:6
Ein überragender Leon Draisaitl Pittsburgh führt Deutschland mit vier Punkten zum Sieg. Auch ein schwaches Powerplay kann den Deutschen nicht das Genick brechen, die allerdings trotz 4:0-Führung bis in die Schlussminuten zittern müssen.

Deutschland - Finnland 3:6
Deutschland spielt, Finnland macht die Tore. Und das alte Sprichwort "wer sie vorne nicht macht, bekommt sie hinten" trifft vor allem im ersten Drittel auf das Spiel zu. Lehtonen sammelt 30 Saves und Teemu Laakso Pittsburgh schießt zwei Tore.

Weissrussland - Kanada 2:7
Auch das letzte Spiel wird zur Demonstration kanadischer Eishockeymacht. Dank Sidney Crosby Pittsburgh mit fünf Punkten ist der Sieg nie gefährdet. Crosby drückt dem Turnier mit neun Punkten in drei spielen den Stempel auf.

PlzTeamPunkteTore
1.Kanada918:8
2.Finnland615:12
3.Deutschland312:14
4.Weissrussland08:18

Gruppe D
USA - Japan 6:3
Ohne Probleme gestalten die USA den Auftakt ins Turnier. Stefan Noesen San Jose ist der beste Spieler gegen schwache Japaner.

Slowakei - Frankreich 6:4
Der Vorjahresdritte aus der Slowakei tut sich schwer gegen freche Franzosen. die mit Timothe Bozon Boston einen starken Spieler haben. Dessen Leistung wird nur von Patrick Koys Chicago übertroffen, der einen Hattrick erzielt.

USA - Slowakei 6:4
Eine hochspannende Partie, in der die Führung fast so oft wechselt wie das Wetter in Deutschland im März 2013. Nick Shore San Jose erzielt drei Punkte und führt die USA zu einem späten Erfolg.

Japan - Frankreich 6:4
Überraschend setzt sich Japan im Duell der Nonames durch.

Frankreich - USA 3:6
Die USA holen sich den dritten Sieg im dritten Spiel und freuen sich aufs Viertelfinale. Trevor Lewis Islanders spielt mit drei Punkten ganz stark.

Japen - Slowakei 3:6
Marek Tvrdon schießt die Slowakei mit vier Pukten quasi allein zum Sieg. Somit geben sich auch die Slowaken keine Blöße und verhindern die Sensation.

PlzTeamPunkteTore
1.USA918:10
2.Slowakei616:13
3.Japan312:16
4.Frankreich011:18

_________________
Meine Meinung spiegelt nicht zwangsläufig die der LL wieder
HL-SPORTS - Alles über Sport aus der Region Lübeck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
BlueStriker

avatar


BeitragThema: Re: Weltmeisterschaft 2018   So März 10, 2013 3:17 pm

Tommaso Traversa hat sich bei Italien wohl für einen Vertrag bei den Providence Bruins empfohlen. Zumindest schießen soll er können berichten die Scouts Wink
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saubermann

avatar


BeitragThema: Re: Weltmeisterschaft 2018   Mo März 11, 2013 10:53 am

Viertelfinale
Tschechien - Slowakei 5:2
Mal wieder ein Bruderduell zwischen den Tschechen und den Slowaken, allerdings war das Spiel selten so einseitig wie bei diesem Turnier.
Es dauerte keine sechs Minuten bis Radek Smolenak Toronto die Tschechen in Führung schießt. Jakub Vojta erhöht wenig später auf 2:0. Aus dem Nichts erzielt Marek Bartanus in der 11. Minute den Anschlusstreffer, doch die Tschechen bleiben überlegen. Josef Vasicek und Filip Vlcek St. Louis schießen die Tschechen mit zwei Toren in der 38. und 39. Minute endgültig auf die Siegerstraße.
Tomas Plekanec macht den Deckel drauf, der kommende Draftee Richard Mraz sorgt noch für Ergebniskosmetik. Spieler des Spiels wird Josef Vasicek.

USA - Schweiz 6:3
Für die Schweiz reicht es nicht, der Eishockeymacht USA sind sie trotz tollen Kampfes nicht gewachsen. Dabei begann das Spiel gut, denn Yannick Weber schoss die EIdgenossen in der 8. Minute in Führung. Doch noch im ersten Drittel drehen die USA durch Brandon Dubinsky Edmonton und Jeff Petry Dallas die Partie.
Im zweiten Drittel schalten die US-Boys einen Gang höher und schießen die Schweizer förmlich aus der Halle. Eric Tangradi Boston macht das 3:1 und Nick Shore San Jose lässt einen Doppelschlag folgen, so dass die Partie nach 40 Minuten faktisch entschieden ist. Die Schweizer probieren alles, komme durch THomas Widhölzl und Dario Simion 🇱🇦 noch heran. Das zwischenzeitliche 6:2 erzielte wieder Dubinsky, der mit vier Punkte gleichzeitig der Mann des Spiels war.

Schweden - Finnland 6:4
Was ein Duell in Wien. Schweden und FInnland schenken sich nichts und zeigen ein fast schon dramatisches Viertelfinale. Dabei erwischt Finnland den besseren Start und geht durch Tomi Wilenius Pittsburgh in Führung. Schweden ist aber voll dabei und markiert durch Magnus Svensson-Paarjarvi Florida den 1:1-Ausgleich. Finnland geht aber durch Sean Bergenheim mit 2:1 in die erste Pause. Im zweiten Dritel dreht Schweden durch Nicklas Bäckström Dallas und Loui Eriksson Boston die Partie und sorgt für Partie unter den rund 3000 schwedischen Fans. Finnland steckt aber nicht auf und kommt durch Juuso Ikonen Florida zum Ausgleich, In der 42. Minute geht Finnland sogar wieder durch Perttu Lindgren mit 4:3 in Führung, kassiert aber durch Gabriel Landeskog Chicago im Gegenzug den Ausgleich. Schweden hat nun leichtes Übergewicht und geht durch Anton Gustafsson Boston in der 48. Minute mit 5:4 in Führung. Finnland wirft alles nachvorne, nimmt in den Schlussminuten den Goalie vom Eis und wird durch Loui Eriksson 54 Sekunden vor dem Ende bestaft, als der Bruins-Stürmer ins leere Tor trifft.
Mann des Abends war aber aber Hawks-Forward Gabriel Landeskog, der an vier der sechs schwedischen Tore beteiligt war.

Kanada - Russland 3:6
Die Sensation ist perfekt, Kanada muss wieder im Viertelfinale die Koffer packen. Und das sei gesagt: völlig verdient!
Russland ist von Beginn an bissiger und williger und geht durch Anton Burdasov Chicago in der vierten Minute in Führung. Kanada kommt zwar im direkten Gegenzug durch Sidney Crosby zum Ausgleich, doch ein Gewaltschuss von Anton Babchuk sorgt in der siebten Minute für die erneute Führung der Sbornaja.
Im Mittelabschnitt sorgt Maxim Shalunov für das 3:1. Willie Coetzee Islanders sorgt nochmal für Hoffnung im kanadischen Lager, doch mit Evgeny Grachevs Chicago 4:2 ist die Partie vorentschieden. Alexander Vasyunov St. Louis schießt Russland dann sogar mit 5:2 in Führung, ehe Burdasov noch den sechsten Treffer folgen lässt. Ryan McDonagh Montreal sorgt nochmal für etwas Kosmetik. Damit finden die Finalspiele zum zweiten Mal in Serie ohne Kanada statt.
Spieler des Spiels war Burdasov mit seinen zwei Buden.

_________________
Meine Meinung spiegelt nicht zwangsläufig die der LL wieder
HL-SPORTS - Alles über Sport aus der Region Lübeck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saubermann

avatar


BeitragThema: Re: Weltmeisterschaft 2018   Mo März 11, 2013 11:24 am

Halbfinale
Tschechien - Russland 3:6
Russlands Powerplay sichert das Finale. Völlig verdient zieht Russland ins Finale ein und kann sich dabei auf ein treffsicheres Powerplay verlassen. In Führung geht die Sbornaja in der vierten Minute, mal wieder durch Anton Burdasov Chicago .Tschechien gelingt zwar schnell durch Tomas Plekanec der Ausgleich, aber eigentlich zeigt Russland eine tolle Leistung. Alexander Perezoghin bringt Russland auch wieder in Führung. Mit dem ersten Powerplay-Treffer des Abends macht Maxim Shalunov das 3:1. Als dann Denis Grebeshkov Islanders zum 4:1 trifft ist die Partie nach fast genau 30 Minuten quasi entschieden. Tschechien kommt durch Plekanec zwar nochmals heran, aber Anton Babchuk Dallas und Stanislav Galiev Toronto sorgen mit zwei Powerplay-Toren für die Entscheidung. Kamil Kreps erzielt das zwischenzeitliche 3:5 aus Sicht der Tschechen.
Der Weltmeister ist raus und die Sbornaja steht erstmals seit 2012 wieder im Finale der WM.

Schweden - USA 6:4
Was ein Spiel zwischen den USA und Schweden. Die Strafzeiten und Powerplay prägen die Partie. Die USA erwischen den besseren Start und gehen durch Nigel Williams Edmonton in der 12. Minute in Führung. Ansonsten passiert nix in einem mäßigen ersten Drittel. Im zweiten Drittel häufen sich die Strafzeiten und so eine nutzt Kevin Shattenkirk Florida zum 2:0 in der 27. Minute. Schweden nimmt eine Auszeit und kommt bärenstark zurück. Innerhalb von 203 Sekunden drehen die Tre Kroners die Partie. Fredric Weigel Chicago , Loui Eriksson Boston und Magnus Svensson-Paarjaavi Florida treffen zum 3:2 für Schweden - alle Tore fielen im Powerplay. DIe USA kommen zu Beginn des letzten Drittels aber zurück und Kevin Shattenkirk komplettiert einen Powerplay-Hattrick zum 4:3 für die USA. Schweigen bei der schwedischen Übermacht in der Halle, denn es sind nur noch fünf Minuten auf der Uhr. Doch nur eine Minute später sorgt Joakim Nordström St. Louis für das 4:4.
In der 59. Minute geht dann Schweden durch Anton Rödin Florida vorentscheidend mit 5:4 in Führung. In Überzahl trifft dann Oskar Klefbom Montreal ins leere Tor.
Mann des Abends war aber der Ami-Verteidiger Shattenkirk mit seinen drei Powerplay-Toren.

Spiel um Platz 3
Tschechien - USA 4:6
Mit einem glücklichen Sieg holen sich die USA nach Silber im Vorjahr nun wieder Bronze, Tschechien fährt mit leeren Händen nach Hause.
Aber wer zu viele Chancen liegen lässt, der macht das nun mal. So eröffnet Nick Bonino San Jose in der 10. Minute den Reigen für die USA. Lukas Krajicek sorgt zwar direkt für den AUsgleich, doch erneut im Gegenzug ist Thomas Tynan Islanders zur Stelle und macht das 2:1.
Im Mitteldrittel sorgt Jeff Petry Dallas für das 3:1, dem die Tschechen den Anschluss durch Radim Vrbata folgen lassen. Tim Connolly sorgt für das 4:2 und als Justin Faulk Florida in der 47. Minute das 5:2 folgen lässt, scheint die Partie entscheiden. Tschechien gibt sich nicht auf und kommt durch Tomas Plekanec und Josef Vasicek auf 4:5 heran. Chancen bleiben in den nächsten Minuten ungenutzt und als Tschechien den Goalie runter nimmt, sorgt Kevin Lynch Dallas 32 Sekunden vor dem Ende für die Entscheidung.
Garant für den Sieg der US-Boys war Eric Tangradi Boston , der gleich drei Vorlagen lieferte

_________________
Meine Meinung spiegelt nicht zwangsläufig die der LL wieder
HL-SPORTS - Alles über Sport aus der Region Lübeck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saubermann

avatar


BeitragThema: Re: Weltmeisterschaft 2018   Mo März 11, 2013 7:59 pm

Datum: 01.05.2018
Ort: Albert Schultz Halle Wien, Österreich
Partie: Finale der NTEHL Weltmeisterschaft 2018
Begegnung: Russland gegen Schweden


Die Neuauflage der Gruppenphase ist ein sehr überraschendes Endspiel dieser WM. Die Russen galten in diesem Jahr eher als Außenseiter und rutschen dennoch erstmals seit 2012 wieder ins Finale. Schweden hingegen ist der Favoritenrolle im Gegensatz zu Kanada gerech geworden und ins FInale eingezogen. Das verspricht doch Spannung.

Das erste Drittel beginnt gut für Russland, denn schon nach 4 (!) Sekunden muss Gustafsson vom Eis. Doch das Powerplay verpufft wirkungslos gegen starke Schweden. Dann muss auch ein Russe runter und die Schweden legen sich die Sbornaja zurecht. Loui Eriksson spielt zu Stralman, läuft in den Slot und bekommt wieder den Pass. Der Bruins-Stürmer zieht direkt ab und nagelt die Scheibe unhaltbar in den Winkel. Varlamov im Kasten ohne Chance. Und Schweden legt direkt nach: Pettersson legt die Scheibe zu Grossman, der nochmal quer auf David Rundblad und der Verteidiger von den Islanders nagelt die Scheibe von der blauen Linie unhaltbar ins Netz. Die schwedischen Fans reißen die Halle ab, denn zu diesem Zeitpunkt sind gerade 3:51 Minuten gespielt.

Russland geschockt und schon früh zieht Viatcheslav Fetisov die Auszeit.
Am Spiel ändert das aber nix, Schweden dominiert fast nach Belieben und erspielt sich Chancen, Einzig Varlamov ist es zu verdanken,, dass Schweden nicht noch höher führt. Erst als Weigel in die Kühlbox muss kommt Russland zum Atmen und schlägt eiskalt zu.
Kucherov schießt aus spitzem Winkel, Steen muss prallen lassen und Alexander Vasyunov bringt Russland mit dem Abstauber wieder heran.
Nun beginnt das Spiel intensiver zu werden, beide Mannschaften versieben aber einen Haufen Chancen. Für Russland trifft Igor Makarov im Break nur den Pfosten und auf der Gegenseite ist Varlamov mit zwei Reflexen gegen Zibanejad da.

Das zweite Drittel begann mit einem Blitzstart für Schweden. Kronwall schickt Mika Zibanejad auf die Reise und der Stürmer der Toronto Marlies umkurvt locker flockig Varlamov und netzt zum 3:1 ein. Die schwedischen Fans nun wieder richtig oben auf.
Russland ist aber dran, drängt auf den Anschluss und nur drei Minuten später können sie verkürzen. Sigarev auf Shubin, der spielt von rechts in die Mitte und Vasyunov muss nur die Kelle hinhalten. Bereits das sechste Turniertor für den Mann der Peoria Rivermen.
Russland drängt auf den Ausgleich, doch reihenweise gute Chancen werden versiebt. Burdasov scheitert an Steen, Orlov trifft die Latte und auch Krechin bringt die Scheibe aus aussichtsreicher Position nicht im Kasten unter. Aber auch die Schweden haben ihre Konterchancen, allen voran Nicklas Bäckström. Doch "Näg Näg" versagen gleich zweimal die Nerven und der Mann von den Stars schießt Varlamov berühmt.
So gelingt den Russen in der 31. Minute tatsächlich der Ausgleich: Telegin spielt zu Krechin, der aber Grossman vor dem Tor anschießt. Igor Makarov reagiert am Schnellsten und macht sein erstes Turniertor zum 3:3-Ausgleich.
Wird kurz etwas ruppiger, vor allem der Check von Johan Ryno wird wohl in Erinnerung bleiben. So steht es nach 40 Minuten dann 3:3.

Im letzten Spielabschnitt geht es wieder um Eishockey. Beide Mannschaften setzen auf die Offensive, scheitern aber zunächst. Svenssen-Paarjarvi vergibt die Chance für Schweden, auf der anderen Seite ist Kravchenko der Blindfisch vor dem Herren. Die ersten Zuschauer fangen wegen der vielen vergebenen Torchancen anzumurren, dann fällt doch ein Tor. Nordström und Wallen können sich die Scheibe in Ruhe zu spielen, dann sieht Wallen Mika Zibanejad am zweiten Pfosten und der Stürmer markiert seinen zweiten Treffer des Abends.
Schweden oben auf!
Russland reagiert aber ruhig und das wird keine drei Minuten später belohnt: Orlov sieht Igor Makarov, der umkurvt einen Verteidiger und ist mit der Rückhand zur Stelle. 4:4 in der 51. Minute.
Und die Russen setzen nach, erneut ist Orlov beteiligt und der sieht Anton Burdasov. Und nur 25 Sekunden nach dem Ausgleich markiert Adam Burdasov seinen vierten Saisontreffer und bringt Russland in Führung.
Schweden mit Angriff über Angriff. Bäckström scheitert an Varlamov, Zibanejad an den Pfosten und schließlich Grossman Millimeter vorbei. Steen geht zu Gunsten eines sechsten Feldspielers vom Eis, eine Minute zeigt die Uhr noch. Bäckström mit einem Traumpass auf Svensson-Paarjarvi..das muss er sein, aber NEIN! Semyon Varlamov ist da. Aber seht selbst:


Schweden ist geschockt und Russland bringt den Sieg über die Zeit und feiert seine erste Weltmeisterschaft in der NTEHL-Historie.
Riesenjubel bei den Russen und noch größer der Jubel bei Igor Makarov, der wegen seiner beiden Buden zum MVP des Finals gekürt wurde.

_________________
Meine Meinung spiegelt nicht zwangsläufig die der LL wieder
HL-SPORTS - Alles über Sport aus der Region Lübeck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Saubermann

avatar


BeitragThema: Re: Weltmeisterschaft 2018   Mo März 11, 2013 8:49 pm

Endplatzierungen
1. Russland
2. Schweden
3. USA
4. Tschechien
5. Finnland
6. Kanada
6. Schweiz
8. Slowakei
9. Deutschland
10. Japan
11. Ukraine
12. Polen
13. Frankreich
14. Italien
15. Weissrussland
16. Norwegen

Most Valuable Player
Der Wertvollste Spieler dieser WM kommt vom Weltmeister höchst selbst und heißt Stanislav Galiev Toronto . Der Stürmer wurde zweimal Spieler des Tages und sammelte so 13 Punkte in der Wertung. Er gewann die Wertung vom dem US-Boy Nick Shore San Jose (10 Punkte) und dem Slowaken Patrik Koys Chicago mit neun Punkten.


Bester Goalie
Zum zweiten Mal in Serie war ein Tscheche der beste Goalie des Turniers: Marek Schwarz Dallas gewann die Wahl dank des niedrigsten Gegentorschnitts und der zweitbesten Fangquote aller Goalies. Zweiter wurde Semyon Varlamov aus Russland vor Cam Ward Edmonton aus Kanada


Bester Verteidiger
Bester Verteidiger wurde ebenfalls ein Tscheche: Jakub Vojta gewann die Wahl vor Teemu Laakso Pittsburgh aus Finnland und dem Russen Mikhail Pashnin Dallas


Bester U23-Spieler
Die U23-Trophäe geht in diesem Jahr an die Slowakei. Patrik Koys Chicago sichert souverän die Trophäe vor Vorjahressieger Jonatan Tanus Rangers und dem Amerikaner Stefan Noesen San Jose


Scoring
Gleich mehrere Spieler teilen sich in diesem Jahr den Scoring-Titel: Sidney Crosby Pittsburgh , Nick Bonino San Jose , Alexander Perezoghin, Tomas Plekanec und Adam Pettersson Los Angeles machten jeweils 11 Punkte. Beste Torschützen wurden mit je sechs Toren Plekanec, Alexander Vasyunov St. Louis und Nick Shore San Jose. Mit je neun Vorlagen waren Perezoghin, Bonino, Nikita Kucherov Rangers und Vincent Trocheck Islanders die Besten.

Allstar-Team
1. Reihe: Nick Shore San Jose - Alexander Perezoghin (UFA) - Stanislav Galiev Toronto - Jakub Vojta (UFA) - Teemu Laakso Pittsburgh
2. Reihe: Magnus Svensson-Paajarvi Florida - Sidney Crosby Pittsburgh - Patrik Koys Chicago - Mikhail Pashnin Dallas - Kevin Shattenkirk Florida
3. Reihe: Jonatan Tanus Rangers - Adam Pettersson Los Angeles - Vincent Trocheck Islanders - Justin Faulk Florida - Oskar Klefbom Montreal
4. Reihe: Radek Smolenak Toronto - Tomas Plekanec (UFA) - Nikita Kucherov Rangers
Goalies: Marek Schwarz Dallas - Semyon Varlamov (UFA)

Vielen Dank für die Aufmerksamkeit, bis zum nächsten Jahr.

_________________
Meine Meinung spiegelt nicht zwangsläufig die der LL wieder
HL-SPORTS - Alles über Sport aus der Region Lübeck


Zuletzt von Saubermann am Mo März 11, 2013 10:20 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amonte10

avatar


BeitragThema: Re: Weltmeisterschaft 2018   Mo März 11, 2013 9:26 pm

Wie immer klasse Berichte! Vielen Dank dafür! cheers
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Nolan11

avatar


BeitragThema: Re: Weltmeisterschaft 2018   Mo März 11, 2013 11:27 pm

Einfach Wahnsinn !!!!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sabres90

avatar


BeitragThema: Re: Weltmeisterschaft 2018   Di März 12, 2013 7:11 am

Stark Sauber, danke!

Tja Finnland hat man leider angemerkt dass die besten Leute mit Adirondack noch in PO's spielen Laughing

_________________
Season 10/11 = 94P, 1. Division, 3. EC, 10. NHL ... PO's = 4:2 vs. Atlanta, 2:4 vs. Ottawa
Season 11/12 = 75P, 3. Division, 10. EC, 20. NHL
Season 12/13 = 60P, 5. Division, 15. EC, 28. NHL
... AHL Calder Cup Champion (Adirondack Phantoms)
Season 13/14 = 64P, 4. Division, 14. EC, 27. NHL
Season 14/15 = 67P, 4. Division, 12. EC, 25. NHL
Season 15/16 = 56P, 5. Division, 15. EC, 30. NHL
... AHL Calder Cup Champion (Adirondack Phantoms)
Season 16/17 = 69P, 3. Division, 14. EC, 26. NHL
Season 17/18 = 93P, 2. Division, 7. EC, 14. NHL ... PO's = 0:4 vs. Tampa Bay
Season 18/19 = 83P, 1. Division, 3. EC, 19. NHL ... PO's = 3:4 vs. Florida
Season 19/20 = 79P, 4. Division, 13. EC, 24. NHL
Season 20/21 = 99P, 1. Division, 3. EC, 12. NHL ... PO's = 2:4 vs. Carolina
Season 21/22 = 77P, 4. Division, 12. EC, 26. NHL ... AHL Calder Cup Champion (Lehigh Valley Phantoms)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Weltmeisterschaft 2018   

Nach oben Nach unten
 
Weltmeisterschaft 2018
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Weltmeisterschaft 2015
» X-Wing Weltmeisterschaft 2013
» EM 2018 1.-3. Juni 2018
» Weltmeisterschaft 2014
» Han Solo Spin Off 25.05.2018

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NTEHL :: NTEHL Info :: NTEHL - Weltmeisterschaften und All-Star Games-
Gehe zu: