Das neue Forum der NTEHL
 
PortalPortal  Forum  MitgliederMitglieder  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Montréal Gazette Offseason 2008

Nach unten 
AutorNachricht
cwbskywalker

cwbskywalker


BeitragThema: Montréal Gazette Offseason 2008   Mi Okt 08, 2008 6:11 pm

Skywalker wird auf free agent Markt aktiv

Dass Mats Sundin oder Joe Sakic wohl eher kein Thema für die Canadiens sein würden, war aufgrund des salary caps wohl schnell klar. Trotzdem konnte GM Skywalker schon früh in der UFA Phase zwei Neuverpflichtungen bekanntgeben, die in der Jubiläumssaison helfen solleb, den Erfolg des Vorjahres zumindest zu wiederholen: Rückkehrer Yannic Perreault sowie Steve Staios.
Der 37jährige Perreault, der bereits 2001 bis 2004 für die Habs aktiv war, bestreitet seine letzte Saison. Er ist der wohl beste faceoff Spieler der Liga und soll die Canadiens hier verbessern. Aber auch in hohem Alter besitzt er noch andere Qualitäten, ist ein guter Spielmacher und körperlich topfit. In der vergangenen Saison machte er für die Chicago Blackhawks in 77 Spielen 33 Punkte.


Yanic Perreault spielte bereits drei Jahre für die Habs, kehrt jetzt zurück

Mit dem 35jährigen Staios kommt ein weiterer erfahrener Spieler hinzu. Der Verteidiger unterschrieb für ein Jahr, eine Verlängerung ist nicht ausgeschlossen. Wie Perreault ist auch Staios noch topfit, gilt als sehr solide, und ist flexibel auch auf dem rechten Flügel einsetzbar. In 76 Spielen für Edmonton machte er vergangene Saison 19 Punkte, bei einer +4.
Trotz des fortgeschrittenen Alters der beiden Neuzugänge will GM Skywalker von seinem Fünfjahresplan aber nicht abweichen: "Wenn man in die hundertste Saison geht, muss man auch mal inverstieren. Das heisst nicht, dass die jungen Spieler jetzt zurücktreten müssen. Wir haben punktuell einige Schwachstellen bearbeitet. Trotzdem wird Chris Stewart seine Chance bekommen, auch Patrik Berglund, oder Ryan McDonagh, oder wer sich sonst noch über das farm team anbietet."


Assistant captain der Oilers, jetzt Stütze der Habs: Verteidiger Steve Staios

Ausserdem wurde der 20 Jahre alte slovakische Verteidiger Marek Biro verpflichtet. Biro gilt in seiner Heimat als grosses Talent, machte für Skalica in 59 Spielen 19 Punkte bei einer +34. Er wird im farm team zum Einsatz kommen.

Ob es weitere Verpflichtungen geben wird, liess Skywalker offen: "Die Türe ist noch nicht komplett zu, im Moment überlegen und verhandeln wir noch. Vielleicht kommt noch jemand dazu, falls nicht, sind wir aber auch zufrieden."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cwbskywalker

cwbskywalker


BeitragThema: Re: Montréal Gazette Offseason 2008   Sa Okt 11, 2008 12:31 pm

Canadiens verpflichten Talente

Während das preseason camp im vollen Gange ist, arbeitet GM Skywalker weiter am Kader. Nach dern Verpflichtungen von Yannic Perreault und Steve Staios wurde nun noch etwas für die Zukunft getan. Eine ganze Reihe junger, vielversprechender, aber nicht gedrafteter Spieler war auf dem Markt, und die Canadiens konnte sich die Dienste zweier von ihnen sichern.
Für den 21jährigen Steven DaSilva soll man sogar ein Jahresgehalt von über einer Millionen Dollar geboten haben. "Wie sie wissen, sagen wir nichts zu Zahlen." erklärte sich GM Skywalker. "Aber wir waren nicht der einzige Interessent, Steven könnte ein richtig Grosser werden, da muss man schonmal tiefer in die Tasche greifen. Allerdings kann ich verraten, dass wir uns auf einen two-way contract geeinigt haben, er also erstmal nur ein Drittel verdienen wird."
Der Kanadier wurde in Saskatoon geboren, erzielte vergangene Saison in 68 Spielen 40 Tore und 49 assists für Kootenay. Er ist ein Spielmacher, der selber einen starken Abschluss besitzt. Auch wenn DaSilva ähnlich wie Joonas Rask vom Flügel und nicht aus der Mitte kommt, kann man davon ausgehen, dass die Habs mit dieser Verpflichtung einen weiteren Schritt in Richtung "Zeit nach Saku Koivu" gehen.

Ausserdem wurde der 20jährige Andrew Fournier verpflichtet. Für Plymouth erzielte der Kanadier in der OHL vergangene Saison 35 Tore bei 40 assists in 64 Spielen. Wie DaSilva wird der allrounder zunächst in Hamilton eingesetzt werden.


Andrew Fournier im Einsatz für Plymouth

Hamilton wird zudem durch den 20jährigen US Amerikaner Aaron Marvin verstärkt, der zuletzt am college für Merrimack 34 Punkte in 24 Partien und darauf zwei Punkte in 13 Partien für die Herhey Bears in der AHL erzielte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cwbskywalker

cwbskywalker


BeitragThema: Re: Montréal Gazette Offseason 2008   Sa Okt 18, 2008 12:45 pm

Canadiens sortieren zum Start der preseason nochmal aus

Die hunderste soll eine ganz besondere Saison werden, und da müssen auch harte Entscheidungen getroffen werden. So wurden diese Woche sieben Spieler abgegeben, die entweder in Montréal oder Hamilton keine Chance mehr hatten.
Prominentes Opfer war Mathieu Dandenault. Der 33jährige, seit 2005 in Montréal, bestritt vergangene Saison 41 regular season und sechs Playoff Spiele. Über den Part als Rollenspieler kam er jedoch nicht hinaus, und mit weiteren jungen Talenten, die in die Liga drücken, wäre Dandenault wohl desöfteren auf der Tribüne gelandet. Bei einem Gehalt von $ 1.7 Millionen! So setzten die Canadiens ihn auf den waiver wire, Los Angeles bekam letztlich den Zuschlag. "Die Zeit in Montréal, in meiner Heimat, war schön." erklärte Dandenault. "Aber jetzt konzentriere ich mich auf die Kings und hoffe dort auf viel Eiszeit."

Weiterhin erwischte es sechs Farmspieler, die Verteidiger Andrew Archer, Per Johnsson und Billy Bezeau, die Flügel Gregory Stewart und Jimmy Bonneau sowie Center Ajay Baines. Johnsson, der letzte Saison noch in Schweden aktiv war, hat somit nie ein Spiel für die Organisation gemacht. Bezeau lief vergangene Saison sieben mal für Hamilton auf, Baines 19mal. Archer, Stewart und Bonneau machten kein Spiel. Mit weiteren Talenten im Anmarsch, hätten wohl alle sechs keine Chance auf Eiszeit gehabt. Sie werden in Zukunft für die Providence Bruins auflaufen, Boston schickte dafür eine monetäre Entschädigung.

Dass dies allerdings nicht alleine ein Schritt zur Rosterentlastung war, sondern vielleicht mehr dahinter steckt, zeigte sich kurz danach, als die kommenden Verpflichtungen von Jan-Mikael Järvinen sowie Markus Seikola. Die beiden Finnen sollen noch in der Vorbereitung zum team stossen. Vielleicht die Vorbereitung, eine kleine finnische Ecke für Joonas Rask in Hamilton aufzubauen? Bereits für die schwedischen Talente wurde eine ähnliche Massnahme getroffen.

Derweilen befinden sich folgende Spieler im training camp der Habs und werden die Spiele der preseason bestreiten:

Goalies

Roberto Luongo (29)
Carey Price (21)
Jaroslav Halak (23)

Defensemen

Andrei Markov (29)
John-Michael Liles (27)
Roman Hamrlik (34)
Jiri Fischer (28 )
Mike Komisarek (26)
Steve Staios (35)
Ryan O'Byrne (24)
Ryan McDonagh (20)
David Fischer (20)
Alexei Emelin (22)
Niklas Torp (19)

Left Wingers

Kyle Chipchura (22)
Chris Higgins (25)
Andrei Kostitsyn (23)
Steve Bégin (30)
Johan Dahlberg (21)
Simon Hjalmarsson (19)

Centermen

Saku Koivu (33)
Yanic Perreault (37)
Bryan Smolinski (32)
Patrik Berglund (20)
Maxim Lapierre (23)
Wayne Primeau (32)
Corey Locke (24)
Lars Eller (19)
Mathieu Aubin (21)

Right Wingers

Alex Kovalev (35)
Guillaume Latendresse (21)
Marek Svatos (26)
Sergei Kostitsyn (21)
Chris Stewart (20)
Max Pacioretty (18 )
Andrew Fournier (20)
Joonas Rask (17)
Toni Ritter (18 )

Tom Kostopoulos ist noch verletzt, Steven DaSilva wird seinen Vertrag erst noch unterschreiben.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
cwbskywalker

cwbskywalker


BeitragThema: Re: Montréal Gazette Offseason 2008   So Okt 26, 2008 2:41 pm

Junge Habs wissen zu überzeugen

Fünf Spiele haben die Canadiens in der preseason absolviert, und mit den Leistungen kann GM Skywalker wohl zufrieden sein. Zwei Siegen stehen zwei Niederlagen und ein overtime loss gegenüber. Aufgrund der vielen eingesetzten jungen Spieler keine schlechte Bilanz.
Den Anfang machte ein Heimspiel gegen Pittsburgh, das fast in Topbesetzung antrat. Die Habs traten unter anderem mit Andrew Fournier, Max Pacioretty, Patrik Berglund, Ryan McDonagh und Simon Hjalmarsson an, alle maximal 20, Johan Dahlberg und Mathieu Aubin, sowie dem gerade mal 17jährigen Top pick des vergangenen Drafts, Joonas Rask. Saku Koivu erzielte das 1-0, am Ende hiess es aber 1-3. Die Penguins hatten drei ihrer insgesamt 17 (!) power plays genutzt. Roberto Luongo mit 36 saves und einer starken Leistung.
Dann ging es nach New Jersey. Die Devils traten ebenfalls in NHL Besetzung an, und die wieder junge Mannschaft der Habs hielt mehr als mit, 24-28 Schüsse hiess es am Ende.
Diesmal bekamen u.a. Lars Eller, Corey Locke und David Fischer ihre Chance. Joonas Rask durfte zum zweiten mal in Folge ran. Guillaume Latendresse traf zweimal, und Chris Higgins erzielte im Schlussdrittel den 3-3 Ausgleich. In der Verlängerung verlor man zwar, aber der erste Punkte der preseason war geholt.


Corey Locke glaubt noch an seine Chance - vielleicht die letzte?

Die Isles traten dann drei Trage später mit einer Mannschaft an, die wie die der Habs mit jungen Talenten gespickt war. Nach 0-2 Rückstand drehte Montréal auf, kam durch Tore von Sergei Kostitsyn, Roman Hamrlik und Kyle Chipchura zu einem 3-2 Sieg. Carey Price mit 29 saves. Erwähnenswert wohl Joonas Rasks erster Punkt als Hab.
In New York traf man dann auf eine komplette Talentauswahl. Gänzlich wollte Guy Carbonneau aber nicht auf seine Stars verzichten, auch wenn mit Steven DaSilva, Mathieu Aubin, Patrik Berglund, Simon Hjalmarsson, Ryan McDonagh oder David Fischer wieder einige ganz junge Spieler auf dem Eis standen. 48mal schoss man auf das Tor der Rangers, traf viermal. Jaroslav Halak hielt an einem starken Tag 19 der 20 Schüsse, die auf sein Tor kamen. Und an diesem Abend waren es auch mal nicht allein die NHLer, die den Sieg klarmachten: Torschützen waren Sergei Kostisyn, Patrik Berglund, Simon Hjalmarsson und Chris Higgins. Der schwedische Angriff der kommenden Jahre präsentierte sich also bereits stark.
Auch gegen Ottawa wurde gemischt. Die Sens traten mit NHL-naher Aufstellung an, auf Seiten der Habs durfte Alexei Emelin sich über seinen ersten Einsatz freuen, und bereitete gleich zwei Tore vor. Am Ende hiess es aber 3-7. Die Tore hatten Marek Svatos, Saku Koivu und Chris Higgins erzielt.


Es geht wieder los! Saku Koivu führt die Habs in ihre hundertste Saison

Topscorer bislang ist Sergei Kostitsyn mit vier Punkten in drei Spielen. Ebenso viele Punkte erzielten Chris Higgins in vier und Saku Koivu sowie Guillaume Latendresse in fünf Spielen.

Desweiteren wurden einige Verträge verlängert. Steve Staios wird länger als nur die eine Saison bleiben und unterschrieb für ein weiteres Jahr. Marek Svatos und Ryan O'Byrne verlängerten um vier Jahre, Maxim Lapierre um drei. Erstaunlich dabei: die Habs büssten im cap nichts ein, sparen in Zukunft sogar. "Es gibt halt nicht nur geldgeile Profis." erklärt GM Skywalker. "Wir haben unseren Spielern klar gemacht, dass wir, wenn wir in den nächsten Jahren erfolgreich sein wollen, die Gehälter nicht gross erhöhen können, um flexibel zu bleiben. Die Jungs stellen den Erfolg vor ihre finanziellen Interessen."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Montréal Gazette Offseason 2008   

Nach oben Nach unten
 
Montréal Gazette Offseason 2008
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Montréal Gazette 2008-2009
» Denver Post 2008/09 (#16 - heute)
» Warrior: Agenda 2008
» BSG: Haus verkaufen braucht ein Hartz IV Empfänger nicht Bundessozialgericht B 14/7b AS 34/06 R 15.04.2008
» Stromkosten Hauswasserpumpe BUNDESGERICHTSHOF IM NAMEN DES VOLKES VERSÄUMNISURTEIL VIII ZR 27/07 Verkündet am: 20.Februar 2008

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NTEHL :: Archiv :: Teamberichte Archiv-
Gehe zu: