Das neue Forum der NTEHL
 
PortalPortal  Forum  MitgliederMitglieder  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 The Anaheim Gazette

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast



BeitragThema: The Anaheim Gazette   Mo Jun 09, 2008 4:00 pm

Das ansonsten immer als beschaulich bekannt Anaheim hat über Jahre hinweg ein Kellerkind-Dasein in der NHL geführt und wurde nicht selten deswegen veralbert oder ausgelacht, was nicht nur mit dem sportlichen Abschneiden sondern mit dem ehemaligen Wappen zu tun hatte. Seit 2003 hat man drei mal das Western Conference Final erreicht und - nun kommen wir zu aktualität - ein mal den Stanley Cup geholt und das im Sommer diesen Jahres. Der Erfolg kommt nicht von ungefähr, sondern wurde durch harte aber konsequente Aufbauarbeit ermöglicht. So kam seit der Saison 2003/2004 immer mindestens ein Star vor der Saison, der entweder noch immer zum Team gehört, oder gegen anderes Material eingetauscht wurde.
Nun zu dieser Saison: diese begann mit einem Paukenschlag. Und zwar hat sich Erfolgs-GM Brian Burke verabschiedet mit der Begrüdung: "Nach dem riesen Erfolg der vergangengen Saison wusste ich einfach nicht mehr was ich dem Team noch geben kann. Deswegen habe ich mich entschlossen etwas neues zu machen und wegzugehen." Wohin er geht sagte er zwar nicht aber das hat die stets gut informierte Anaheim Gazette für sie natürlich rausgefunden. Er wird sich den Hamburg Freezers der DEL anschließen und den Laden versuchen aufzuräumen. Der neue GM Marc Hansen hat noch keinerlei Erfahrung mit dem praktischem Leben eines GM. Seine Empfehlung sind mehrere Titel bei diversen Eastside Hockey Manager Spielen. Aber das hat den Eignern keinen Abbruch getan ihn zu verpflichten. Ducks owner Henri Samueli sagte uns: "Uns ist es egal wo die Titel geholt werden. Uns ist es wichtig zu sehen das er Erfolge vorzuweisen hat, das ist das wichtigste.
Der neue GM sorgte natürlich gleich für einige Paukenschläge auf dem Free Agent- oder Transfermarkt-Sektor.

Folgende Spieler kamen via Trade:

Mikael Samuelsson aus Detroit und Kyle Quincey und
Jean-Pierre Dumont aus Nashville



auf den ganz besonders große Stücke gesetzt werden. Er soll den oft etwas zu lahmen Left Wing ein bisschen zum laufen bringen.

Diese Spieler kames als Free Agents:

Kiel McLeod und
Aleksey Morozov



der den auch etwas lahmen Right Wing auf Trab bringen soll.

Verlaßen hingegen haben das Team:

Todd Marchant
Todd Bertuzzi und
Mark Mitera


Aus dem Farmteam gabe es bisher nicht viel zu berichten, nur das man mit Bobby Ryan einen absoluten Ausnahmespieler der Zukunft in seinen Reihen hat.

Das war es erstmal mit dem Bericht unserer Ducks aus der Anaheim Gazette und wir verabschieden uns mit dem Zitat des oft zum Scherzen aufgelegten Defender Sean O'Donnell:

"Eine Sache ist es weit vorzudringen aber eine andere fast genauso wichtige ist es die "Kings" und Sharks hinter sich zu lassen.""Wir werden versuchen unsere Fans nicht zu enttäuschen. Schließlich wollen wir in der Stadt ja noch in Ruhe ne Pizza essen gehen."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: The Anaheim Gazette   Mo Jun 09, 2008 4:01 pm

So, ca. einen Monat nach der letzte Ausgabe, gibt es diesmal eine neue.

Zuerst widmen wir uns dem aktuellen Team, welches in einem Portrait vorgestellt.


Goalies:

Jean-Sebastien Giguere: Jonas Hiller:

Defense

Chris Pronger: Scott Niedermayer: Francois Beauchemin: Marc-Edouard Vlasic: Bryan Allen: Paul Mara: Kent Huskins:

Left Wing:

Jean-Pierre Dumont: Chris Kunitz: Andy Hilbert: Travis Moen: Darren McCarty:

Center:

Samuel Pahlsson: Ryan Getzlaf: Andy McDonald: Richard Park:

Right Wing:

Aleksey Morozov: Corey Perry: Kiel McLeod: Kirk Maltby: Rob Niedermayer:

Nachdem die Saison sehr schwach begonnen hatte, fingen sich die Ducks die letzten Spiele und spielten sich bis auf Platz 1 der NHL hoch. Hauptverantwortlich ist die stark verbesserte Defense und der überragende Angriff, welcher der beste der Liga ist mit 54 Toren. ´

Die Anaheim Gazette bekam die Gelegenheit mit Anaheim 4th line Center Kiel McLeod zu sprechen:

F.: Herr McLeod, nach schwachem Saisonstart, fingen sie und die Ducks sich zuletzt und setzten sich auf Platz 1 der NHL. Was ist der Hauptgrund für diese Steigerung?

A.: Tja, es kamen ja sehr viele neue Spieler die sich natürlich erstmal aklimatisieren mussten mich eingeschlossen. Da war es kein Wunder warum es nicht lief.

F.: Wie sind sie mit ihrer Rolle im Team zufrieden? Reicht es ihnen als Defensiv-Center in 4. Reihe zu spielen?

A.: Natürlich will jeder in einer scoring-line spielen. Aber nicht jeder ist dafür prädestiniert. Ich persönlich mag es gerne den Gegner zum Weinen zu bringen mit meiner penetranten Spielweise.

F.: Sie gehörten in FA-Phase ja nicht gerade zu den heißen Waren auf dem Markt, da ihr Name noch nicht so bekannt ist/war. Was haben sie gedacht als das Angebot der Anaheim Ducks kam?

A.: Natürlich war ich stolz aber auch etwas verwundert. Nachdem man mir früher in Columbus keine richtige Chance gab, wollte ich mir das Angebot des Cup-Siegers natürlich nicht entgehen lassen.

F.: Letzte Frage: Mittlerweile denken sich viele GMs warum sie blos nicht auf sie mitgeboten haben. Ist das eine Art bestätigung ihrer Leistung für sie?

A.: Natürlich freut man sich wenn andere Teams sich für einen interessieren. Aber ich habe meine Aufgabe in Anaheim gerade erst angefangen und sehe ich sie als noch lange nicht beendet an.

Journalist: Dann bedanke ich mich hiermit ganz herzlich für das angenehme Gespräch. Es hat sehr viel Spaß gemacht.

McLeod: Kein Problem. Ich hatte auch sehr viel Spaß.

Die nächste Ausgabe gibt es in ca. einem Monat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: The Anaheim Gazette   Do Jul 17, 2008 11:56 pm

Hallo. Nachdem sich unsere Redaktion im Urlaub befand, wurde dementsprechend auch die Arbeit eingestellt - jetzt wurde sie wieder aufgenommen.

In der heutigen Ausgabe berichten wir über die Situation der Ducks mit Stats und anderen Sachen.

Ducks noch immer Tabellenführer


Die Anaheim Ducks halten sich weiter auf Platz 1 der NHL. Sicher hat man ein gutes Team aber so hatte das sicher niemand erwartet. Ärgster Verfolger sind die Detroit Red Wings von GM gretzky. Man hofft natürlich das man weiter oben bleibt und Punkte holt. Dementsprechend wurden auch Änderungen im Roster vorgenommen.

Hier mal die Top-3 Scorer der Ducks:

1. Andy McDonald 49 20 30 50 12
2. Ryan Getzlaf 49 20 29 49 8
3. Paul Kariya 48 18 24 42 5

Leider verletzten sich letzte Woche mit Moen und Perry gleich zwei wichtige Spieler der Ducks. Moen fällt 1 Monat aus und Perry sogar ganze 5. Ich denke letzteren wird man erst nächste Saison wiedersehen. Mit der nahenden Verpflichtung von Justin Williams hat man den Problemen auf dem RW etwas abhilfe verschafft.

Das war der 1. Teil der Anaheim Gazette im Juli. Der 2. Teil folgt in wenigen Tagen. Bis dann, machen sie es gut und schauen sie doch nächstes Mal wieder rein.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: The Anaheim Gazette   

Nach oben Nach unten
 
The Anaheim Gazette
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Montréal Gazette 2008-2009
» Noch jemand nicht in Anaheim? TFA News...

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NTEHL :: Archiv :: Teamberichte Archiv-
Gehe zu: