Das neue Forum der NTEHL
 
PortalPortal  Forum  MitgliederMitglieder  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 NTEHL - Interview des Monats Juli 2011

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Saubermann

avatar


BeitragThema: NTEHL - Interview des Monats Juli 2011   Di Jul 05, 2011 11:05 pm


Nach langer Pause erscheint mal wieder ein Interview des Monats. Unser heutiger Gast ist Sirhawkman, der als neuer GM der Edmonton Oilers vorgestellt wurde. Wir sprachen mit ihm über seine Person, die Oilers und warum es so schwer war, sich für Edmonton zu entscheiden.

NTEHL: SirHawkman, vielen Dank, dass sie am heutigen Abend Zeit für uns gefunden haben. Ich hoffe es geht Ihnen soweit gut. Da Sie ja ein neuer GM bei uns sind, wäre es uns eine Freude wenn sie sie sich erstmal vorstellen würden.

SirHawkman (SHM): Ich habe zu Danken, für ein Interview nehme ich mir immer gerne Zeit. Danke mir geht es bestens, langsam hab ich mich an die kalten Tage gewöhnt und mich nun auch dementsprechend gekleidet. Ich freue mich sehr, dass die Verträge mit den Edmonton Oilers und der Liga nun unter Dach und Fach sind. Mich selbst vorzustellen ist für mich etwas schwieriges, dass es nicht klingt wie an einem Date. (grinsend)
Ich höre auf den Namen Marco und gehöre wohl schon zu den "alten Säcken" aber noch nicht zu den Erfahrenen. Als Newbie werde ich sicher einige Lehrplätze bezahlen müssen und diese heisst es nun zu vermeiden.

NTEHL: Obwohl Sie ja wie Sie selbst sagten ein Neuling sind, hatten sie einige lukrative Angebote, vor allem aus Pittsburgh und Boston. Warum haben sie sich dennoch für die Oilers entschieden?

SHM: Es waren allesamt Vereine mit einer grossen Tradition und History. Die Entscheidung machte dies nicht einfacher. In jedem Team spielen potentielle sehr starke Spieler. Klar musste ich einige Kriterien genauer unter die Lupe nehmen und diese haben schlussendlich die Entscheidung erleichtert.

NTEHL: Welche Kriterien waren das?

SHM: Diese Frage ist jetzt nicht ganz Überraschend. Ich werde versuchen meine persönlichen Kriterien so zu formulieren, dass ich mich bei anderen Clubs nicht gleich ins Abseits schiesse. (lächelnd) Ich bin ein Fan von Kanada, dass kanadische Volk ist an Sportbegeisterung kaum zu übertreffen, aber nicht nur die Fans sind phänomenal, der Verein hat grosse Tradition, dass Volk und die Fans sind hungrig, sowie auch die Mannschaft. Ich spüre nebst dem Druck auch enorm viel Vertrauen und dass man mich unbedingt in Edmonton wollte. Ebenso ist das Kader sehr verlockend.

Land und Leute sind ihm willkommen: SirHawkman will Kanada auch genießen.

NTEHL: Sie sprechen den Kader an: wen sehen sie als die Stützen in ihrer Mannschaft an? Und wer ist für sie ein Mann der Zukunft?

SHM: Die Stützen der Edmonton Oilers sind DAS TEAM. Es braucht nicht nur Häuptlinge sondern -genau so wichtig- auch Indianer, Arbeiter und "Chrampfer". Teamleader sind unter anderem Staal, Pitkanen, Cogliano um nur wenige zu nennen. In Zukunft setzen wir in unserem Farmteam sehr auf St.Croix, Hayes, Wallen und Andere. Wir haben einen breiten Kader, ein guter Mix zwischen Erfahrung und jungen Hungrigen.

NTEHL: Ihr Vorgänger sprach vollmundig davon, dass Edmonton zu den Geheimfavoriten auf den Titel zählen wird, doch Experten sehen auch auf Grund eines Defizits auf der Goalie-Position ihr Team schlechter. Zwar Playoffs, aber mehr auch nicht, so die Devise der Kolumnisten. Was sagen Sie dazu und wie sehen Sie ihre Ziele für die laufende Saison?

SHM: Ich habe diese Zeilen in den Zeitungen gelesen. Ich habe mit dem Management unsere Ziele abgesprochen und im Gegensatz zu meinem Vorgänger, werden diese nicht alle öffentlich kommuniziert. Kein Geheimnis ist jedoch das Erreichen der Playoffs, das wäre für uns ein Ziel das wir erreichen wollen. Schon um unseren tollen Fans etwas zurückzugeben, für die supertolle Stimmung. Wir sind auf der Goalieposition gut besetzt. Ob Dubnyk ein Starter ist oder nicht wird sich zeigen, er wird auf alle Fälle mein Vertrauen und eine Chance erhalten sich zu beweisen. Selbstverständlich haben wir auf jeder Position ein Auge darauf, was auch nicht ausschliesst, dass es auf gewissen Positionen, Goalie eingeschlossen, zu Wechseln kommen kann. Gerne sind wir bereit die Kolumnisten eines besseren zu belehren und Ihne zeigen, zu was wir hier in Oil Country fähig sind.


Während Eric Staal der unangefochtene neue Leader der Oilers ist, hält der neue GM am stark kritisierten Devan Dubnyk fest.

NTEHL: Wo sehen Sie denn den vordringslichsten Handlungsbedarf bei Ihrem Team? Gerüchte besagen, dass Sie auf der Suche nach einem Right Winger sind. Können Sie das bestätigen?

SHM: Wir haben auf der Right Winger Seite, Kadri, Schremp, Kopecky etc. Das sind keines Wegs schlechte Spieler, ich bin sehr zufrieden mit Ihnen, allerdings bin ich sehr darum nemüht unsere Tiefe des Kaders zu erweitern und wenn es um die Tiefe geht, dann ist die RW Seite definitiv ein heisser Kandidat dafür, sowie eben schon die angesprochene Goalie Position.

NTEHL: Joni Pitkänen hat in einem Interview mit der Los Angeles Times ihre Verpflichtung harsch kritisiert. Wie begegnen Sie solchen Vorurteilen ihrer Spieler?

SHM: (verdreht die Augen) Sie wissen selbst wie die Medien berichten, irgendwo ein falscher Satz und schon wird eine Geschichte daraus produziert. Ich lese die Los Angeles Times öfters, da ich aus dieser Gegend stamme und ich habe solch ein Interview nie gesehen. Sollte es dieses Interview wirklich gegeben haben werden wir das Teamintern klären. Ich werde sowiso Einzelgespräche führen um die einzelnen Spieler an meine Forderungen und Vorstellungen zu gewöhnen.

NTEHL: Klare Worte, dennoch ist die Kritik auch in Edmonton nicht zu überhören. Zumal Gerüchte aufgetaucht sind, dass Sie heute mittag ein Angebot der LA Kings bekommen haben und auch wohl gewillt waren, dieses anzunehmen. Was sagen Sie dazu?

SHM: Es ist wahr, dass ich heute Mittag ein "Last Minute"-Angebot erhalten habe von den Los Angeles Kings, da der Trainerposten sehr überraschend frei geworden ist. Ich denke, dass sich die Kritik rasch legen wird, denn es ist nur menschlich Angebote zu überprüfen, vor allem wenn sie aus der Heimat kommen. Oder würden Sie sich andere Angebote einer namhaften Zeitung entgehen lassen? Wie Sie schon betonten, ich bin ein Mann klarer Worte und stehe auch zu meinem Wort. Ich bin sehr glücklich in Edmonton unterschrieben zu haben und trotz dem Angebot aus meiner Heimat, trotz Starspielern wie Ovechkin, Phaneuf etc. bin ich noch hier. Denn die Oilers haben ebenso Dynamit zu bieten und ich möchte derjenige sein, der dieses "zünden" und entfachen kann.

NTEHL: Das haben wir gemerkt. Bevor wir Sie in ihren verdienten Feierabend entlassen: haben Sie für sich schon einen Favoriten auf den Titel rauskristallisiert?


SHM:Das ist eine sehr gute Frage. Ich bemühe mich mit allen Mitteln über mein Team klar zu werden. Da konnte ich mich leider noch zu wenig um meine Konkurenten kümmern. Aber ich denke Colorado, Florida und San Jose werden es sich untereinander ausmachen, aber natürlich hoffe ich das wir den eint oder andern heimlichen Coup landen werden.

NTEHL: Wir danken ihnen für die offenen Worte und wünschen ihnen alsbald viel Erfolg mit den Oilers und viel Spaß in der NTEHL.


Aus der Glitzermetropole Los Angeles zieht es SirHawkmen in das eher triste Edmonton.

_________________
Meine Meinung spiegelt nicht zwangsläufig die der LL wieder
HL-SPORTS - Alles über Sport aus der Region Lübeck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
NTEHL - Interview des Monats Juli 2011
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» NTEHL - Interview des Monats August 2011
» Für die Zeit ab dem 1. Juli 2011 ist der Einsatz eines Vermögen aus der Ansparung einer Grundrente nach dem BVG als Vermögen einzusetzen SGB XII
» NTEHL Rückblick Saison 2010/2011
» Für die Zeit ab dem 1. Juli 2011 ist der Einsatz eines Vermögen aus der Ansparung einer Grundrente nach dem BVG als Vermögen einzusetzen SGB XII
» Keine Sperrzeit bei fehlender Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung Sozialgericht Stuttgart, Urteil vom 12.07.2011 - S 16 AL 8129/09 -

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NTEHL :: NTEHL Info :: Interviews-
Gehe zu: