Das neue Forum der NTEHL
 
PortalPortal  Forum  MitgliederMitglieder  GalerieGalerie  FAQFAQ  SuchenSuchen  StartseiteStartseite  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Teilen | 
 

 Allstar-Game 2014

Nach unten 
AutorNachricht
Saubermann

avatar


BeitragThema: Allstar-Game 2014   Di März 29, 2011 5:32 pm

Mit etwas Verspätung die Berichterstattung zum Allstar-Game im Jahre 2014.
Gastgeber war diesmal Sunrise in Florida.

Als Erstes wurden am 18.01.2014 die Lineups bekanntgegeben.

Line Ups
Team North America
Starting Lineup: Jarome Iginla :det2: - Zach Parise Tampa - Rick Nash Florida - Steve Eminger Washington - Dion Phaneuf Calgary - Ryan Miller (Goalie) Buffalo
Reihe 2: Phil Kessel Los Angeles - Kyle Turris :sen: - Simon Gagne Montreal - Dan Boyle Tampa - John-Michael Liles Columbus
Reihe 3: Jason Spezza :det2: - Sidney Crosby Pittsburgh - Dany Heatley :sen: - Carlo Colaiacovo Chicago - Zach Bogosian Islanders
Reihe 4: Corey Perry Anaheim - Angelo Esposito Islanders - Eric Staal Pittsburgh
Ersatzgoalies: Cam Ward Los Angeles - Corey Price Montreal

Team World
Starting Lineup: Nikolai Zherdev Colorado - Anze Kopitar Washington - Evgeny Malkin Florida - Jakub Kindl :det2: - Rostislav Klesla Florida - Nicklas Bäckström (Goalie) :det2:
Reihe 2: Petr Sykora Rangers - Olli Jokinen Islanders - Pavel Datsyuk :det2: - Ladislav Smid Dallas - Tomas Kaberle :atl:
Reihe 3: Marian Hossa Florida - David Krejci Vancouver - Thomas Vanek Tampa - Andrej Meszaros Los Angeles - Joni Pitkänen Edmonton
Reihe 4: Ales Hemsky Toronto - Petr Kalus Minnesota - Alexander Ovechkin Los Angeles
Ersatzgoalies: Miikka Kiprusoff Calgary - Peter Budaj Boston

Skills Competition
Wie immer am Tag vor dem Allstar-Game gab es auch in diesem Jahr die Skill-Competition, die sich insgesamt sehr ausgeglichen gestaltete.

Im Kampf um die beste Puckkontrolle konnte sich in diesem Jahr das Team Nordamerika durchsetzen. Sid Crosby, Jarome Iginla und Dany Heatley waren nicht zu schlagen.
Als Schnellster Skater konnte sich auch in diesem Jahr Detroits Jakub Kindl auszeichnen. Er konnte sich im Finale gegen Pens Captain Sid Crosby durchsetzen und den Titel zum dritten Mal in Serie gewinnen.
Den härtesten Schuss hat in diesem Jahr Kindls Vereinskollege Jarome Iginla. Der Routinier schoss mit 90mph auf die Kiste und besiegte so den Tschechen Ladislav Smid von den Stars.
Der Skills-Pechvogel des Vorjahres, Alex Ovechkin, konnte diesmal den Wettbewerb um die größte Schussgenauigkeit gewinnen. Der Russe von den Kings siegte hier gegen Sid Crosby.
Die Goalie-Competition geht etwas überrascht an Niklas Bäckström von den Wings. Der Finne setzte sich im Finale gegen Cam Ward von den Canadiens durch und ist Nachfolger von seinem Landsmann Miikka Kiprusoff.
Zum Abschluss gab es noch den Breakaway-Relay und hier holte sich das Team Nordamerika mit Iginla, Crosby und Rick Nash den Titel, so dass beide Teams je drei Titel gewinnen konnten.

Zum dritten Mal schnellster Spieler der NHL: Jakub Kindl von den Wings.

Allstar-Game
Am Sonntag war es dann endlich soweit, der Showdown der besten Eishockeyspieler der Welt konnte beginnen. Die Halle in Sunrise war bis auf den letzten Platz gefüllt und die Zuschauer hofften auf ein Auswetzen der Scharte des Vorjahres. Doch erstens kommt es anders, zweitens als man denkt.

Denn schon nach nach drei Minuten standen die Zeichen auf Sieg der Weltauswahl. Thomas Vanek brachte die Weltauswahl nach 123 Sekunden in Führung. Nur 62 Sekunden später machte der nachnominierte Robert Nilsson von den Thrashers nach grandiosem Zuspiel von Meszaros das 2:0.
Hoffnung keimte auf, als Sid Crosby einen Abpraller von Eminger verwandeln konnte. Dann passierte mal minutenlang nichts, ehe Alexander Ovechkin nach neun Minuten einen Abpraller auf der anderen Seite nutzte Miller keine Chance lies.
Die Amis gaben sich nicht auf und nach 11 Minuten verkürzte Jarome Iginla nach feiner Einzelleistung auf 2:3.
Danach waren aber die Europäer wieder dran und Anze Kopitar fälschte einen Schuss von Kindl ab.
Die Amerikaner ließen sich aber nicht abschütteln und Zach Parise nutzte einen Fehler in der Defensive gnadenlos zum 3:4. Einer hatte aber erstmal nicht genug und wollte seine Nachnominierung unbedingt rechtfertigen: Robert Nilsson verwandelte kurz vor der Pause zum 5:3.

In der Pause begab sich Ryan Miller auf die Bank, aber das schien kein gutes Zeichen für sein Team zu sein. Denn im Mitteldrittel spielten fast nur die Europäer und namen die Nordamerikaauswahl sprichwörtlichauseinander. Mit einem Doppelschlag durch Anze Kopitar (Konter) und Nikolai Zherdev, der aus dem Slot genau den Winkel traf, erhöhte die Weltauswahl auf 7:3. Ein weiterer Doppelschlag durch Jakub Kindl (Schlagschuss) und David Krejci gegen Mitte des Drittels bereiteten den Amis den endgültigen KO und es stand 9:3!

Im letzten Abschnitt schien es so weiter zugehen, denn die nordamerikanische Defensive begab sich in ihr Schicksal. Marian Hossa, Petr Sykora und Olli Jokinen erhöhten bis zur 48. Minute auf 11:3 für das Team Welt.
Nun ließen es die Europäer ruhiger angehen und siehe da, anscheinend wollten auch die Amis mal mitmachen. Der (unverdiente?) Lohn waren aber nur zwei Tore von John-Michael Liles und Kyle Turris zum 5:11. Ansonsten schossen die Amis alles ab, was ging, trafen aber nicht das Tor. Zu allem Überfluss konnten sie nicht mal das letzte Drittel ausgeglichen gestalten und bekamen noch das 12:5 durch Ösi Vanek serviert.
Am Ende ein gellendes Pfeifkonzert der Zuschauer für die schwache Leistung der Nordamerikaauswahl, die damit zum zweiten Mal in Folge des prestigeträchtige Duell mit den Europäern verloren.

Beste Spieler
Als Bester Spieler des Spiels wurde Anze Kopitar ausgezeichnet. Der slowenische Center in Diensten der Washington Capitals glänzte als Starter mit zwei Toren und drei Vorlagen und war so der überragende Mann auf dem Eis. Ebenfalls stark präsentierten sich Thomas Vanek und Jakub Kindl, die jeweils vier Punkte sammelten und so ihren Teil zum Erfolg der Weltauswahl beitrugen. Erwähnenswert ist noch Robert Nilsson, der als Nachrücker zwei Tore erzielen konnte.

Bei den Amis stemmten sich allein Sid Crosby (drei Punkte) und John-Michael Liles (zwei) gegen die Niederlage. Vor allem den Goalies und Verteidiger Boyle muss man eine absolute Nicht-Leistung attestieren.

Allstar-MVP: Anze Kopitar

_________________
Meine Meinung spiegelt nicht zwangsläufig die der LL wieder
HL-SPORTS - Alles über Sport aus der Region Lübeck
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sabres90

avatar


BeitragThema: Re: Allstar-Game 2014   Di März 29, 2011 5:40 pm

Super Sauber cheers cheers cheers

_________________
Season 10/11 = 94P, 1. Division, 3. EC, 10. NHL ... PO's = 4:2 vs. Atlanta, 2:4 vs. Ottawa
Season 11/12 = 75P, 3. Division, 10. EC, 20. NHL
Season 12/13 = 60P, 5. Division, 15. EC, 28. NHL
... AHL Calder Cup Champion (Adirondack Phantoms)
Season 13/14 = 64P, 4. Division, 14. EC, 27. NHL
Season 14/15 = 67P, 4. Division, 12. EC, 25. NHL
Season 15/16 = 56P, 5. Division, 15. EC, 30. NHL
... AHL Calder Cup Champion (Adirondack Phantoms)
Season 16/17 = 69P, 3. Division, 14. EC, 26. NHL
Season 17/18 = 93P, 2. Division, 7. EC, 14. NHL ... PO's = 0:4 vs. Tampa Bay
Season 18/19 = 83P, 1. Division, 3. EC, 19. NHL ... PO's = 3:4 vs. Florida
Season 19/20 = 79P, 4. Division, 13. EC, 24. NHL
Season 20/21 = 99P, 1. Division, 3. EC, 12. NHL ... PO's = 2:4 vs. Carolina
Season 21/22 = 77P, 4. Division, 12. EC, 26. NHL ... AHL Calder Cup Champion (Lehigh Valley Phantoms)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
legte




BeitragThema: Re: Allstar-Game 2014   Di März 29, 2011 5:41 pm

cheers
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Allstar-Game 2014   

Nach oben Nach unten
 
Allstar-Game 2014
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Allstar-Game 2012
» Game of Thrones
» Stromanteil und Warmwasserzubereitung aus dem Regelsatz 01.01.2014 sind Wohnungskosten der Bedarf wird nie vollabgedeckt
» Stromanteil und Warmwasserzubereitung aus dem Regelsatz 01.01.2014 sind Wohnungskosten der Bedarf wird nie vollabgedeckt
» Zu EuGH, Urt. v. 11.11.2014 - C-333/13 (Dano) - Anmerkung von Rechtsassessor Dr. Florian Plagemann, LL.M. (Cornell), Berlin

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
NTEHL :: NTEHL Info :: NTEHL - Weltmeisterschaften und All-Star Games-
Gehe zu: